Botschaft der Ukraine in der Bundesrepublik Deutschland

Kyiv 04:14

Staatsempfang aus Anlass des 28. Jahrestages der Unabhängigkeit der Ukraine

17 September, 18:40

Am 12. September 2019 fand im Roten Rathaus in Berlin der Staatsempfang aus Anlass des 28. Jahrestages der Unabhängigkeit der Ukraine statt, an dem die Vertreterinnen und Vertreter der Bundesregierung, des Auswärtigen Amtes, des Deutschen Bundestages, der Kultur-, Experten- und Wissenschaftskreisen teilnahmen. Die Vertreterinnen und Vertreter der ukrainischen Diaspora in Deutschland sowie die ukrainischen Soldaten, die im Moment im Bundeswehrkrankenhaus in Berlin behandelt werden, waren auch dabei.

Der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Ukraine in der Bundesrepublik Deutschland Dr. Andrij Melnyk betonte in seiner Ansprache die Voraussetzungen der erfolgreichen Reaktion auf die Herausforderungen, die vor der Ukraine stehen, dass „die Ukraine ohne die tatkräftige Unterstützung unserer deutschen, unserer europäischen Freunde und unserer Partner in der Welt würde die beiden Mammutaufgaben – nämlich die russische Aggression zu beenden und das deutsche Wirtschaftswunder zu wiederholen – kaum meistert“. Er hob die führende Rolle Deutschlands – vor allem von Frau Angela Merkel – bei der Unterstützung der Ukraine hervor. S.E. Herr Dr. Melnyk sagte aber, dass man mehr Druck auf Moskau ausüben müsse, damit der Krieg im Osten der Ukraine endlich zu Ende sei. Man müsse auch die Sanktionen, die „von Deutschland nicht besonders beliebt sind, so lange beibehalten, bis die Ukraine die Souveränität und die territoriale Integrität wiederherstellen werde.

In seinem Grußwort versicherte S.E. Herr Dr. Hendrik Hoppenstedt(CDU) – MdB, Staatsminister bei der Bundeskanzlerin, dass Berlin die Ukraine weiter unterstützen werde. Herr Dr. Hoppenstedt betonte, es gebe jetzt die Voraussetzungen, damit ein Gipfeltreffen im „Normandie-Format“ einberufen werden könne, was gebe die Hoffnung auf Waffenstillstand in Donbas und die Stabilisierung des normalen alltäglichen Lebens der Bevölkerung in der Region. Die Bundesregierung teile die hohen Erwartungen der ukrainischen Bevölkerung an die neue Regierung in der Ukraine und werde die Ukraine weiterhin tatkräftig unterstützen, um für sie ein verlässlicher und solidarischer Partner zu sein.